Umweltschutz – Alles Plastik? 

Es gibt viel zu viel Plastik auf der Erde. Plastik braucht sehr lange, um zu zerfallen und es wird immer mehr! Die Meere sind voll davon, es hat sogar schon den Nordpol erreicht. Erschreckend ist, dass Walfische es im Magen haben und Mikroplastik im Grundwasser zu finden ist. Wie können wir Plastik vermeiden? Eine schwierige Frage, die wir Euch, den Schülerinnen und Schülern der von der Mira-Schule gestellt haben. Es gab viele Tipps und auch Bedenken: Es ist sehr schwer, da fast alles in Plastik verpackt ist. Es kostet viel Zeit, etwas ohne Plastik zu finden. Allein ist es nicht zu schaffen und jeder kann etwas tun..

img20190902_19441623

Eure Tipps: 

Nichts mehr aus Plastik kaufen, Plastik meiden, zum Beispiel lieber Mappen oder Hefter aus Karton als aus Plastik kaufen oder, wenn es schon vorhanden ist, nicht schnell wegwerfen, sondern so lange nutzen wie möglich oder an andere weitergeben. 

Den Müll trennen und wenn Müll auf der Straße liegt, dann wegwerfen, obwohl n es selbst nicht hingeworfen hat. 

Keine Plastik-Strohhalme mehr kaufen: im Restaurant ablehnen, wenn sie aus Plastik sind. 

Nichts in Plastik oder Plastiktüten einpacken, stattdessen beim Einkauf einen Stoffbeutel nehmen oder Papiertüten für Schulbrote, Pappbecher für unterwegs. 

Nichts Eingepacktes kaufen, z.B. bei Süßigkeiten die doppelt verpackten kleinen Tüten in größerer Tüte vermeiden (wie bei Haribo Gummibärchen) oder Pakete von Amazon, die auch noch mal in Plastik verpackt sind. Kein Plastikspielzeug kaufen, wie z.B. das von McDonalds! 

Nichts in die Umwelt werfen! Aus Plastikflaschen etwas basteln und sie wieder verwenden. 

Filmtipp: Es gibt einen Youtubefilm über Plastik, über Fische und Walfische mit Plastik im Magen; Schildkröten sind in Gefahr. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *